5 Tipps Fehlkäufe zu vermeiden

Ich denke, folgendes Problem kennt jeder von uns: Der Kleiderschrank platzt aus allen Nähten aber wir haben trotzdem nichts zum Anziehen.

fullsizeoutput_460

Meistens besteht der halbe Kleiderschrank aus Stücken, die nicht mehr in Mode sind oder aus Teilen, die man nur zu besonderen Anlassen tragen kann bzw. will. Und die schlimmsten Platzverschwender sind die Teile, die wir einfach gekauft haben weil wir in dem Moment dachten, wir brauchen es – Fehlkäufe! Ich habe heute 5 Tipps für euch, wie ihr genau das vermeiden könnt.

1. Der Schlussverkauf

Ich würde behaupten, dass ist das häufigste Problem für Spontankäufe und Einkäufe die wir wirklich nicht benötigen. Wir sehen  Teile die um 50% reduziert sind und unser Verstand setzt komplett aus, weil wir denken, das ist das Schnäppchen schlecht hin. Mag sein, aber auch wenn es zum halben Preis nur in unserem Schrank hängt ist es ein unnötiger Kauf. Also ruhig zweimal nachdenken, ob dieses Angebot Sinn macht und ihr es auch zum Originalpreis kaufen würdet.

2. Die Waschanleitung beachten

Ein Problem was sich bei mir immer wieder bemerkbar macht. Ich gönne mir ein tolles Kleidungsstück, trage es und dann muss es in die Wäsche. In der Pflegeanleitung steht dann Handwäsche oder es muss in die Reinigung. Weder für das eine noch das andere habe ich Lust oder Zeit. Also liegt es ewig im Wäschekorb oder ich trage es erst gar nicht weil mir der Aufwand zu groß ist, wenn es schmutzig wird. Also ganz wichtig: beim Kauf gleich die Waschanleitung berücksichtigen und sich fragen, ob es den Mehraufwand wert ist.

3. Ein ausgefallenes Muster bzw. Farbe

Manche Teile sprechen einen total an weil sie bunt, knallig und ausgefallen sind. Sollte dieses Teil allerdings nicht zu deiner üblichen Garderobe passen, lass es hängen. Denn am Ende stehst du vorm Spiegel, ziehst es an aber findest nichts passendes dazu und hängst es dann doch wieder in den Schrank. Bleibt eurem eigenen Stil treu.

4. Zum Shoppen Zeit einplanen

Wenn man nochmal schnell in de Stadt läuft weil man unbedingt noch ein Teil zum Ausgehen braucht. Lasst es! Man geht zu schnell irgendwelche Kompromisse ein, da man ja keine Zeit hat, sich vernünftig umzugucken. Zwar würde man meistens fündig aber zieht es wahrscheinlich doch nur einmal an.

5. Sich im Internet Inspiration holen

Gerade bei Teilen die etwas mehr kosten macht es Sinn, sich vorher zu überlegen wie man sie kombinieren kann. Denn was gäbe es schlimmeres als ein teures Teil im Schrank zu haben von dem man einfach nicht weiß, wie man es anziehen kann.

fullsizeoutput_466

Und? Habt ihr euch in dem ein oder anderen Punkt wiederfinden können? Wenn ihr noch weitere Tipps habt, schreibt sie gerne in die Kommentare. Hoffe, euch hat der Beitrag gefallen.

Alles Liebe,

eure Nina

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Astrid Scholz sagt:

    Tolle Tipps und Beispiele von dir . Da wird sich der ein oder andere wiederfinden . Mit ist das auch schon passiert !lach kenne noch eine Liebe Person, kennst du auch . Ihr passiert es öfter . Lg Atti

    Gefällt 1 Person

  2. Tolle Tipps ❤️ und ein schöner Blogpost.
    Liebe Grüße, Ina ❤

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s